Menü

Volkwin Marg

Gründungspartner, Hamburg Elbchaussee

Gemeinsam mit Meinhard von Gerkan gründete Marg 1965 gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner. Mit dem Flughafen Berlin-Tegel stand schon zu Beginn seiner Karriere ein bedeutendes Projekt. 1979 bis 1983 war Marg Präsident des Bundes Deutscher Architekten (BDA) und wurde 1986 als Nachfolger von Gottfried Böhm auf den Lehrstuhl für Stadtbereichsplanung und Werklehre an der Fakultät für Architektur an der RWTH Aachen berufen. Margs Werk ist vielfältig, international wurde er mit seinen Stadienbauten rund um die Welt bekannt. Marg setzt sich in Ausstellungen und Publikationen für einen respektvollen Umgang mit der architektonischen Geschichte ein. Er ist Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung und der Freie Akademie der Künste zu Hamburg und Berlin. Zudem ist er Mitbegründer der gmp-Stiftung und der Academy for Architectural Culture (aac) zur Förderung junger Architekten. Marg ist mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt worden, unter anderem mit dem Fritz-Schumacher-Preis, der Plakette der Freien Akademie der Künste Hamburg, dem Großen Preis des Bundes Deutscher Architekten und mit dem Bundesverdienstkreuz.