Menü

Nicolas Pomränke

Partner

Nicolas Pomränke studierte Architektur an der TU Braunschweig und legte dort 1998 sein Diplom ab. Seitdem war er bei gmp unter anderem 2002 am Aufbau des ersten chinesischen Büros in Peking beteiligt und ist seit 2021 Partner bei gmp. Zu den Projekten, für die er verantwortlich war, gehören die Grand Theaters in Qingdao und Tianjin, das Tsingtau Center in Qingdao, das Museum in Zhuhai, die Hauptverwaltungen von vip.com und JD.com sowie der Kulturpalast Dresden. Derzeit ist er mit den Xiaomi Headquarters in Peking und der Sanierung des Konzertsaals Kieler Schloss beschäftigt. Nicolas Pomränke lehrt außerdem seit 2009 an der aac (Academy for Architectural Culture).